Schriftliche Einwilligung des Mieters zur Nutzung persönlicher Daten

Die im Mietvertrag angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten, die allein zum Zwecke der Durchführung des bestehenden Vertragsverhältnisses (beispielsweise zur Erstellung einer Nebenkostenabrechnung, die vermieterseitige Erfüllung des Mietvertrages und/oder die Beauftragung von Erfüllungsgehilfen) notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen (Art. 6 b DSGVO) erhoben.

Für jede darüber hinausgehende Nutzung von personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es regelmäßig der Einwilligung des Betroffenen. Eine solche Einwilligung können Sie im folgenden Abschnitt freiwillig erteilen.

Einwilligung zur Nutzung der Daten

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten (die von mir dem Vermieter bekanntgemachten personenbezogenen Angaben) für den oben angeführten Zweck erhoben, gespeichert, übermittelt und genutzt werden dürfen.

Ich willige weiterhin ein, dass meine personenbezogenen Daten von dem Vermieter zur Terminabstimmung und/oder Beauftragung von Handwerkern, Notdiensten, Gutachtern, Versorgern, Miteigentümern etc. an die jeweiligen Dienstleister weitergegeben werden dürfen. Diese Daten werden nur im Rahmen notwendiger Dienstleistungen von seitens des im Briefkopf aufgeführten Vermieters preisgegeben.

Rechte des Mieters nach Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung und Widerspruch

Der Mieter ist gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt (gegenüber dem Vermieter) um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu seiner Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß § 17 DSGVO kann der Mieter jederzeit die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Der Mieter kann darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von seinem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die hier erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Aus Gründen der Rechtssicherheit sollte der Widerruf schriftlich (postalisch oder per E-Mail) an den Vermieter übermittelt werden. Dem Mieter entstehen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach bestehenden Basistarifen.

Bestätigung des Mieters

Diese Einwilligung erteile ich freiwillig. Mir ist bekannt, dass mir keine Nachteile entstehen würden, wenn ich Sie nicht erteile oder sie widerrufe.

Ich kann diese Einwilligung jederzeit persönlich, telefonisch, schriftlich per Postzustellung oder per E-Mail mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ab Zugang der Widerrufserklärung dürfen meine Daten nicht weiterverarbeitet werden. Sie sind unverzüglich zu löschen.

Durch den Widerruf meiner Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten Nutzung meiner persönlichen Daten durch den Vermieter, nicht berührt. Auch die im Mietvertrag hinterlegten Daten bleiben, bis zur abschließenden Beendigung des Vertragsverhältnisses, von dem Widerruf unberührt.


    Bitte beachten Sie, dass jedes Feld ein Pflichtfeld ist.

    Anrede:

    Geburtsdatum:
    und Ort

    Akzeptanz (Acceptance)

    Unterschriftsort
    aktuelles Datunm

    Unterschreiben Sie bitte im folgenden Feld (Please sign in the following field):

    Seite drucken